blog der familie straub über snowboarden, paddeln, ...

Der Urlaub in Arosa geht zuende

Heute ist leider unser letzer Tag hier in Arosa. Es war wieder mal absolute Spitzenklasse. Wetterchaos, Lawinengefahr, Sturm … gibt es anscheinend hier in  Arosa nicht. Wir hatten genau einen Tag mit Wolken und schlechter Sicht. An allen anderen Tagen hat die Sonne vom Himmel gelacht. Die Pisten waren leer … und wenn ich sage leer, dann meine ich das so.

Weiterfahrt nach Litzirüti

Nachdem wir heute morgen einen Abstecher in den Coop in Chur gemacht haben um dort eine Karte für die mobile Internetnutzung gekauft haben, haben wir uns auf den Weg nach Litzirüti gemacht. Dieses Jahr hat es weniger Schnee wie in den Jahren zuvor. Die Straßemit ihren dreihundertsoundsoviel Kurven war komplett schneefrei. Oben angekommen, haben wir erst einmal das Auto leergemacht, uns in unsere Snowboardklamotten geschmissen und den nächsten Zug nach Arosa gesetzt.

ein ereignisreicher Tag

Heute morgen präsentiert sich das Wetter nicht so toll wie die letzten Tage. Der strahlend blaue Himmel ist heute leider mit dicken Wolken bedeckt. Nichts desto trotz sind wir wie jeden morgen um 09:55 Uhr am Bahnhof um die 10 Minuten nach Arosa mit der Rhätischen Bahn zu fahren. Oben angekommen müssen wir feststellen, dass die Wolken bewirken, dass das Sonnenlicht sehr diffus ist und man keinerlei Konturen sehen kann – absoluter Blindflug.